Fachbereich II

Das gesellschaftswissenschaftliche Aufgabenfeld (AF II) am GBG

Der Fachbereich der Gesellschaftswissenschaften erweist sich am Ende der gymnasialen Schulzeit seit Jahren schon als der eindeutige Schwerpunkt in den mündlichen Abiturprüfungen am Georg-Büchner-Gymnasium, obwohl die sechs ihn konstituierenden Unterrichtsfächer Geschichte, Politik und Wirtschaft, Erdkunde, Ethik sowie die beiden Religionslehren (die evangelische und die katholische Religionslehre) in den Jahrgangsstufen 5 bis 9 keine „Hauptfächer“ gewesen sind.

Politik und Wirtschaft (PoWi) und Geschichte werden regelmäßig von den Schülerinnen und Schülern der Gymnasialen Oberstufe in den Kurshalbjahren Q1 bis Q4 als Leistungsfächer gewählt, was im Fall von Geschichte auch auf dessen explizite Erwähnung in Artikel 56 der Hessischen Verfassung als besonders für die Vermittlung demokratischer Prinzipien und Inhalte verantwortliches Unterrichtsfach verweist.

Die Lehrerinnen und Lehrern entscheiden in den jeweiligen Fachkonferenzen über die fachlichen und organisatorischen Fragen ihres Faches, die von den Fachkonferenzen gewählten Fachobleute steuern die Umsetzung der Curricula in Unterricht und Leistungsüberprüfungen. Die Fachbereichsleitung koordiniert die gesamte Arbeit im Aufgabenfeld und führt den Vorsitz in den zahlreichen mündlichen Abiturprüfungen im gesellschaftswissenschaftlichen Fachbereich.